Welcher Grill ist der Richtige?

Welcher Grill ist der Richtige für mich persönlich?

Die Grill­saison ist eröffnet. Doch welcher Grill ist der Richtige, und vor allen Dingen, für wen? Wir haben uns für Sie schlau­ge­macht und verraten Ihnen, welche unter­schied­liche Arten von Grill­ge­räten es gibt und was es mit ihnen auf sich hat.

Wer nur ab und zu etwas grillt, fragt sich, ob sich eine Inves­tition in einen teuren Grill lohnt. Die meisten günstigen Modelle halten leider höchstens eine Saison lang, dann macht sich der Rost breit. Welcher Grill ist also der Richtige für Einsteiger? Grund­sätzlich profi­tiert auch ein Gelegen­heits­griller mit kleinen Ansprüchen von einem wider­stands­fä­higen Edelstahl­modell. Wer sich als Fortge­schrit­tener bereits für die nächste Stufe des Grillens inter­es­siert, muss sich die Frage nach der besten Grill­me­thode stellen. Zur Auswahl stehen drei Arten der Grill­be­feuerung: Holzkohle, Gas oder Strom. Welcher Grill ist der Richtige für die wahren Grill­freunde?

Welcher Grill ist der Richtige für Holzkoh­lefans?

Der klassische Holzkoh­le­grill ist besonders beliebt, weil er für ein unver­wech­selbar rauchiges Grill­aroma sorgt. Für manche ist er der einzig wahre Grill. Aller Schwär­merei zum Trotz – der Holzkoh­le­grill hat auch Nachteile. Bis die Kohle ordentlich durch­ge­glüht ist, dauert es. Die Rauch- und Rußent­wicklung stört die Nachbarn und die Bildung von Schad­stoffen droht. In der Anschaffung ist er aller­dings günstiger und Kohle kann man quasi überall kaufen. Es gibt den schlichten Rundgrill, die quadra­tische Grillbox, die mobile Grill­station sowie den Schwenk­grill bis zur XXL-Variante.

Sonder­formen des Holzkoh­le­grills sind der ameri­ka­nische Kugel­grill und der potente Kamin­zug­grill. Beim Kugel­grill sorgt ein Deckel für ein indirektes Grillen, während beim Kamin­zug­grill ein Lüftungs­me­cha­nismus in der Stand­säule die Holzkohle effektiv befeuert. Die ultimative Heraus­for­derung für Grill­lieb­haber stellt das Grillen mit dem Smoker dar. Das Modell aus den USA sieht ein bisschen aus wie eine Lokomotive und ist eigentlich ein geschlos­sener Räucherofen, weswegen er auch große Fleisch­por­tionen butterzart hinbe­kommt. Da die Garzeit auch schon mal die zehn Stunden überschreitet, ist er der richtige Grill für besonders Geduldige.

Welcher Grill ist der Richtige, wenn Sie es lieber stilvoll mögen?

Der Gasgrill ist etwas teurer als die Standard­mo­delle des Holzkoh­le­grills und das hat seinen guten Grund. Das Format ist wesentlich größer, der Grill heizt sehr schnell auf und das Kohle­n­ach­legen erübrigt sich. Die Rauch- und Geruchs­ent­wicklung beschränkt sich auf das eigene Aroma des Grillguts und die Tempe­ratur lässt sich exakt einstellen. Das bedeutet kein Anbrennen oder Verkohlen mehr. Sein einziger Nachteil besteht in den Nachfüll­kar­tu­schen. Sie sind teilweise sperrig und es gibt sie nicht überall zu kaufen.

Welcher Grill ist der Richtige zum Grillen mit Strom?

Zugege­be­ner­maßen entsteht beim Elektro­grill kein wirkliches Feuer. Dafür ist er handlich, raucharm und perfekt für den Balkon geeignet. Das Einzige, was er braucht ist eine Steckdose. Wer ohne Lager­feu­er­ro­mantik leben kann und eine praktische Alter­native mag, liegt mit einem kleinen Elektro­brutzler goldrichtig.

Fazit:

Die Frage nach dem passenden Grill lässt sich nur indivi­duell beant­worten. Vor dem Kauf hilft es sich folgende Fragen zu stellen:
1. Wie oft werde ich den Grill benutzen?
2. Für wie viele Personen grille ich in der Regel?
3. Was grille ich am liebsten?
4. Habe ich genug Platz?
5. Geht es mir um ein schnelles Ergebnis?
6. Wie viel möchte ich ausgeben?

 

Hier finden Sie unsere riesige Auswahl an Garten­möbeln und Garten­ac­ces­soires.

Das gesamte Team von Möbel Rundel wünscht Ihnen viel Spaß auf Ihrer nächsten Grill­party.